abus-facherrichter  Daitem Profi

DAITEM D22

FUNK-ALARMSYSTEM

Sicherheitslösung mit Stil

KfW-Förderung für Einbruchmeldeanlagen

Seit November 2015 fördert die KfW-Bankengruppe auch Einzelmaßnahmen zum Schutz gegen Einbruch. Haus- und Wohnungseigentümer sowie Mieter (mit Zustimmung des Eigentümers) können jetzt einen Zuschuss für eine Alarmanlage beantragen. Dies war bisher nur in Kombination mit energetischen Sanierungen oder altersgerechten Umbauten möglich.

Folgende Bedingungen müssen erfüllt sein, damit Ihre Kunden die KfW-Förderung für Einbruchmeldeanlagen beantragen können:

  • Die Summe der Investition muss mindestens 2.000 Euro betragen.
  • 10 % der Gesamtsumme werden gefördert.
  • Der größtmögliche Zuschuss beträgt 1.500 Euro.
  • Der Beginn der Baumaßnahme darf erst nach der Zuschuss-Zusage erfolgen.
  • Die Alarmanlage muss von einem Fachunternehmen installiert werden.
  • Auszahlung der Förderung erst nach Vorlage der Original-Rechnung.
  • Die Alarmanlage muss die Anforderungen des europäischen Standards EN50131 Grade 2 oder besser erfüllen. Das Alarmsystem D22 erfüllt diese Kriterien.
  • Die Anlage muss nach VDE 0833 Teil 1 und 3 gebaut werden.

DruseDemoSicherheitstechnik
    • Sicherheitstechnik

      Bremer Straße 12
      21244 Buchholz

      Montag - Freitag:
      09:00 bis 13.00 Uhr
      14.00 bis 18.30 Uhr
      Samstag: 9:00 – 14:00 Uhr

      Follow us

 

 info@druse.de  -    04181-9305-0