abus-facherrichter  Daitem Profi

KfW Förderung senkt die Mindestinvestitionssumme auf 500€

Das Bundesbauministerium, das Bundesinnenministerium und die KfW weiten die Förderung für Wohneigentümer und Mieter, die die eigenen vier Wände gegen Einbrüche sichern wollen, aus. Ab 21. März werden auch kleinere Sicherungsmaßnahmen gefördert: Ein Zuschuss kann dann bereits ab einer Investition in Höhe von 500 EUR bei der KfW beantragt werden, bislang lag die Mindestinvestitionssumme bei 2000 Euro. Die Höhe des Zuschusses liegt bei 10 Prozent der investierten Mittel und beträgt künftig folglich mindestens 50 Euro. Wie bisher sind bei entsprechend aufwendigen Einbruchschutzmaßnahmen bis zu 1500 Euro KfW-Zuschuss möglich.

Einbruch im Nachbargeschäft

Mittendrin statt nur dabei, leider hat es unser Nachbargeschäft Druse Werkzeuge und Industriebedarf getroffen. Wir wurden dank modernster Sicherungstechnik ( Alarm und Video ) verschont. Schlecht für die Täter ist die hochauflösende Qualität unserer Mobotix Video Überwachung. Die Aussage fähigen Bilder unserer Kamerasysteme haben wir der Polizei für weitere Ermittlungszwecke zur Verfügung gestellt. Daher unsere Empfehlung an Gewerbe und Privat Objekte, Alarmanlage meldet und verhindert und Video zeichnet auf. Der Mix macht es !!!

Unser Tip: Sicherheitsberatung

Secvest Funkalarmzentrale

  • Mobile Bedienung via integrierten Webbrowser oder per App (Android/iOS)
  • Bis zu 3 integrierbare IP-Innen-Kameras
  • Videoverifikation im Alarmfall per E-Mail oder Push-Benachrichtigung
  • Bis zu 48 Funkmelder und 4 verdrahtete Melder integrierbar
  • Aktiver Einbruchschutz in Kombination mit mechatronischen Funk-Fenster-/Türzusatzsicherungen
  • 32 weitere Funkausgänge zur flexiblen Ereignissteuerung
  • Für bis zu 50 Nutzer mit frei wählbaren Bedienoptionen (Code/Chipschlüssel/Fernbedienung)
  • Einfache Anwesenheitssimulation über Secvest Funksteckdosen
  • Integriertes Wählgerät
  • Aufschaltung auf Leitstellen über Leitstellenprotokolle möglich

Der bewährte Rundumschutz – jetzt noch besser

Die Secvest Funkalarmanlage ist die konsequente Weiterentwicklung der seit Jahren auf dem Sicherheitsmarkt erfolgreichen Secvest 2WAY. Neben den klassischen Alarmfunktionen zum Schutz vor Einbruch, Feuer Wasser und im Notfall integriert die Secvest jetzt auch Videoverifikation, eine mobile Steuerung per Webbrowser und App sowie weiterhin den einzigartigen mechatronischen Einbruchschutz, den es bislang nur von ABUS gibt.

Große Meldervielfalt und mobile Bedienoptionen

Mit bis zu 48 über Funk kommunizierenden Meldern sowie bis zu vier verdrahteten Meldern bietet die Secvest Funkalarmanlage für bis zu 50 Nutzer ein Maximum an Sicherheit. Verschiedene Bedienoptionen wie Codeeingabe, Proximity Chipschlüssel oder Fernbedienung entsprechen verschiedenen Anwendungsvorlieben. Ein neues Highlight ist die Steuerung der Zentrale via App. Das System kann damit vom Mobiltelefon aus bedient werden – und der beruhigende Blick in die eigenen vier Wände jederzeit von überall aus für die Gewissheit sorgen, dass Zuhause alles in Ordnung ist.

Lückenlose Live-Videoüberwachung und –verifikation per App

Die aktuellen Videobilder von bis zu drei Innen-IP-Kameras sind jederzeit abrufbar. Sämtliche Steuerungen wie das Aktivieren und Deaktivieren der Alarmanlage oder die Abfrage von Statusberichten sind ebenfalls mit der Secvest App für Android oder iOS möglich.

Aktiver Schutz vor Einbruch

An Fenstern und Türen angebrachte Melder fungieren als mechanische und elektronische Sicherung in einem und bieten so den berühmten doppelten Einbruchschutz, der ABUS Mechatronik-Melder auszeichnet: Durch solide ineinander verkrallende Stahlriegel, die Einbrechern einen Widerstand von bis zu einer Tonne entgegen setzen sowie eine besonders sensible Detektion, die bereits den ersten Aufhebelversuch erkennt und der Alarmzentrale meldet – noch bevor der Täter im Haus ist.

Anwesenheit simulieren und Vorgänge rund ums Haus steuern

Über beliebig viele Funksteckdosen ermöglicht die Secvest eine automatische Steuerung des Lichts, der Stereoanlage oder Ähnlichem, um etwa im Urlaub oder im Alarmfall Anwesenheit vorzutäuschen. Über 32 Funk- und vier verdrahtete Ausgänge können beispielsweise das Licht im Haus oder Garagentore gesteuert werden.

DruseDemoSicherheitstechnik
    • Sicherheitstechnik

      Bremer Straße 12
      21244 Buchholz

      Montag - Freitag:
      09:00 bis 13.00 Uhr
      14.00 bis 18.30 Uhr
      Samstag: 9:00 – 14:00 Uhr

      Follow us

 

 info@druse.de  -    04181-9305-0